Sonntag, 6. September 2015

Frames - The Spring


PUH! Ich habe ein Riesenprojekt endlich abgeschlossen! Zum Einen hat es ewig gedauert, bis ich damit angefangen habe (ca. 2 Jahre, nachdem eine Freundin den Wunsch geäußert hat). Währenddessen ist mir die große "Aufgabe" aber immer durch den Kopf gespukt und ich habe versucht, Lösungen für verschiedene Teile des Bildes zu finden. Und zum Anderen hat es ab Beginn jetzt nochmal Wochen gedauert, bis endlich alle vier Rahmen fertig waren. Jetzt bin ich einfach erleichtert, dass ich dieses Mammut-Projekt geschafft habe.

Also, mal in Kürze: gewünscht waren die 3D-Rahmen vom schwed. Möbelhaus, für jede Jahreszeit einen. Feste Bestandteile sollten sein: der Tim Holtz Baum, ein Ausschnitt von einem See und im Herbst noch die Katze von Tim Holtz, als kleines Halloween-Extra. 

Warum ich so lange gebraucht habe, bis ich angefangen habe? Mit zwei Sachen kam ich mit der Umsetzung in meinem Kopf einfach nicht voran: der See und der Hintergrund.
Für den See habe ich ewig nach einem Stempel mit Wasseroberfläche (Kreise o.ä.) gesucht. Aber da man auf dem Bild ja nicht von oben auf den See schaut, sah das alles komisch aus. Da hatte dann irgendwann Iris von Irishteddy beim Stammtisch den rettenden Einfall: versch. Papier reißen und übereinander legen. Und da hatte ich sofort dieses Crackle Papier von Tim Holtz im Kopf! Das Problem war also schonmal gelöst. 
Der Hintergrund: Ich wollte nicht einfach ein grünes und ein blaues Papier aneinander setzen. Und malen ... kann ich nunmal leider nicht. Dann habe ich mir auf der Art Specially 2015 ein großes Brusho Set gekauft. Damit habe ich dann auf Leinwand rumgematscht und das klappte recht gut. 
Und dann erst konnte es wirklich losgehen.

Ich habe also die vier Rahmen abgeschliffen, grau gestrichen und nochmal abgeschliffen. Die Leinwand habe ich mir von noch rumfliegenden Keilrahmen geschnitten und mit Brushos eingefärbt. Das vorhandene Passepartout ist rausgeflogen, da der Ausschnitt ja viel zu klein ist und die Cameo hat mir dann vier Frames zurecht geschnitten. Die habe ich dann mit verschiedenen Stencils bearbeitet. 

Meine liebe Fimo-Claudia hat natürlich auch einen großen Teil dazu beigetragen - quasi die Highlights auf jedem Rahmen! ;o)

Zwischendurch gab es dann leider mal eine kleine Unstimmigkeit. Ich hatte der Freundin ein Foto von einem Rahmen mit einer Frage dazu geschickt. Da hat sie dann im Hintergrund die Tannenbordüren entdeckt. Da es in der Lausitz wohl keine Tannen gibt, war sie damit nicht so einverstanden und ich habe das vorher nicht gewusst. Da lag die Produktion erstmal brach, weil ich mir nicht zu helfen wusste und auch - zuzugeben - etwas frustriert war, nach all der Arbeit. Wir haben uns dann auf die Lösung geeignet, dass ich vor die Tannen Laubbäume setze. Dann hat sie wenigstens einen Mischwald. Wenn ich die Tannen mit einem Skalpell entfernt hätte, hätte ich so große Kleberückstände gehabt, dass die Laubbäume riesig hätten werden müssen, um diese zu verdecken. 
Mir persönlich haben die Bilder vorher besser gefallen, da die Baumreihe jetzt so nah an die Äste von dem TH-Baum kommen. Aber ist jetzt nicht mehr zu ändern. Eigentlich habe ich auch Bilder von der Version vorher gemacht, aber anscheinend habe ich die gelöscht. Schade. Naja, denkt Euch halt die Laubbäume weg ... *GGG*

So, die Story kennt Ihr jetzt. Jetzt stelle ich so nach und nach die Rahmen ein.
Meine Favoriten sind der Herbst und der Winter. Bin gespannt, welche Euch am Besten gefallen!

Zum Frühling: mit einer Schablone habe ich von links oben ein paar Sonnenstrahlen eingebracht. Auf dem Passepartout mit brauner Farbe und dann fortlaufend auf dem Himmel mit gelber Kreide. Man kann es gerade so erkennen.




Vielen lieben Dank für's Vorbeischauen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen